Wer spielt Minecraft?

Minecraft ist nicht irgendein Computerspiel, es ist das meistverkaufte Computerspiel. Auch im Bildungsbereich ist Minecraft längst angekommen, lassen sich doch im Spiel dreidimensionale Welten aufbauen, die sich an die reale Welt anlehnen können. Nicht von ungefähr hat sich Minecraft zu den Spielen entwickelt, die bei Kids und Trainern gleichermaßen gut ankommen. Auch die Frankfurter Robot School gehört zu den Bildungseinrichtungen, die Kurse für Minecraft anbieten. Gemeinsam macht es noch mehr Spaß, neue Welten zu bauen: So sind gerade in Zeiten, in den Präsenzveranstaltungen nur bedingt möglich sind, auch Onlinepartys für Minecraft unter Aufsicht eines erfahrenen Trainers sehr beliebt bei den Kids und bei ihren Eltern – die ihren Nachwuchs auf diese Weise in vertrauensvoller Online-Umgebung wissen.

Sehenswerte Zukunftsvisionen

Dass in Minecraft und in seinen jungen Spieler*innen erheblich mehr steckt als pixelige Figuren und Gebäude, zeigt das Ergebnis eines Wettbewerbs, den das in Frankfurt ansässige Deutsche Architekturmuseum in Zusammenarbeit mit dem Youtuber TheJoCraft (Josef Heinrich Bogatzki) ausgeschrieben hatte. Ein Teil der jetzigen Stadt war in der digitalen Minecraft-Umgebung bereits vorgegeben, auf den freien Flächen konnte gebaut werden. Das Ergebnis kann sich sehen lassen: Tausende Spieler*innen bebauten Grundstücke, die Entwürfe der Gewinner zeigen durchdachte Konzepte für eine lebenswerte Zukunft der Stadt, wie die Bilder des hr zeigen: So toll sieht Frankfurts Zukunft in Minecraft aus.

Kreativität und Fantasie

Der Wettbewerb ist der beste Beweis dafür, wie spielerische Ansätze Kreativität und Fantasie fördern. Das sollten auch vorsichtige Eltern bedenken, die fürchten, dass ihr Kind süchtig nach Computerspielen werden könnte. Zwischen maßlosem Gaming und Onlinekonsum und maßvollem Einsatz spielerischer Online-Elemente liegt viel Gestaltungsraum, den Eltern, Kinder und Lehrkräfte miteinander ausloten dürfen. Zu wünschen wäre auf jeden Fall, dass virtuelle Welten in absehbarer Zeit mehr und besser als bisher in die Lehrpläne der Schulen einbezogen würden.

Deutschlands höchster Wolkenkratzer

Zunächst aber geht es in Frankfurt weiter ohne die Minecraft-Entwürfe der jungen Planer*innen. In der Nähe der Skyline Plaza entsteht im Gallus ab 2025 das Millennium Areal, wie gerade entschieden wurde. Frankfurt ist schon jetzt deutscher Spitzenreiter an Hochhäusern von über 150 Meter Höhe. Im Rahmen des neuen Projekts soll auch eine neue Rekordhöhe erreicht werden: 280 Meter soll der neue höchste Wolkenkratzer in Deutschland erreichen, womit er den bisherigen Spitzenreiter Commerzbank-Tower um ca. 20 Meter überragen wird.

Andere BETA-Ǝ-Beiträge: